Allergien

Schlüsselwörter: Histamin, Entzündung, Hormone

 

Sie leiden ständig unter allergischen Symptomen und kennen nicht den Grund? Sie fühlen sich müde und sind nicht mehr leistungsfähig?

 

Beim allergischen Geschehen vom Typ 1 wird stets Histamin ausgeschüttet. Daher ist jede Erhöhung des Histaminspiegels immer als eine chronische Entzündung mit all ihren Folgen zu werten!!!

 

Immer mehr Menschen klagen über Allergien. Wichtig hierbei ist heraus zu finden, was die Ursachen Ihrer Beschwerden sind.

 

Mögliche Ursachen könnten sein:

 

  • Enzymdefekte

  • Stoffwechselerkrankung

  • Vitalstoffmangel (Vitamine, Aminosäuren)

  • Darmpilze

  • Belastungen mit Umweltgiften (Amalgam, Lösungsmittel)

  • chronische Entzündung - Silent Inflamation

  • Intolleranzen

  • Hormonelle Störungen

 

Neue Erkenntnisse im Rahmen der Entzündungsprozesse ermöglichen gerade dem Allergiker neue Behandlungswege mit erstaunlichen Erfolgen.

 

Diagnostik:

Kinesiologie: Hiermit bin ich in der Lage zu erkennen, womit Ihr Körper Probleme hat und welche Organsysteme betroffen sind.

Bioresonanz, Magnetfeldmessung bei Bedarf

Labor:

Moderne Labordiagnostik in meiner Praxis oder bei ihnen zu Hause.

Bei Bedarf bekommen Sie von mir  Empfehlungen zu Schulmedizinischen Diagnosemöglichkeiten die Sie dann in Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt oder einem externen Labor, dem angeschlossen bin, durchführen können. 

Labortests: IgE und IgG4 gesamt und/oder als Screening, DAO, Histamin im Stuhl, Lactose Gentest Speichel, Hormontest Speichel, Gluten AK im Stuhl und Blut, Mikrobiomanalyse.

Je nach Befund stellen wir dann die nötige Therapie zusammen, angepasst an Ihre Lebensumstände.

 

Diese Beschwerden sind behandelbar!

 

Sie fühlen sich angesprochen und möchten etwas gegen Ihre Beschwerden unternehmen? Dann vereinbaren Sie doch einfach einen Termin in meiner Praxis.

 

Links

 

 

HPU, Histaminintolleranz
www.keac.de

 

 
Amalgambelastung
www.toxcenter.de

 

  • Facebook App Icon
  • Twitter App Icon
  • Google+ App Icon